RS plus Adenau

Topplatzierungen beim Post-Marathon in Bonn

Beim Post-Marathon in Bonn wurde auch wieder ein Marathon-Staffellauf für Schüler ausgetragen. Mit vier Schülerstaffeln ging die Realschule plus Adenau auf die Strecke. Von der Bonner Oper ging es für die Schüler über die Kennedybrücke Richtung Beuel, sie wendeten beim Haribo-Schiff, überquerten erneut die Brücke und hatten dann entlang des Rheinufers bis zum Rheinauenplatz in Bad Godesberg freie Bahn. Danach ging es über die B9 zurück in die Innenstadt. Diese Strecke wurde gleich zweimal in Angriff genommen. Die bestplatzierte Adenauer Staffel mit Saskia Klein, Zoe Reiz, Elena Klein, Theresa Döbber, Marianna Korden und Kaya Martin benötigten 4:05,48 Stunden und erreichten einen sensationellen zehnten Platz in ihrer Altersklasse. Die gemischte Staffel mit Hajo Fadel, Luis Görgen, Gina Löhr, Simon Linnarz, Janine Römer und Lea Jünger liefen die gleiche Zeit und erreichten den 49. Platz bei den gemischten Staffeln. Lea Gerhard, Dominik Stappen, Leonie Wallmann, Amy Engenhorst, Johanna Hoffmann und Laura Jonas waren durch Krankheiten ihrer Mitschüler etwas benachteiligt, konnten aber mit Platz 77 zufrieden sein. Die schnellste Adenauer Staffel bildete sich aus Schülern der Klassenstufe 5 zusammen. Timo Mosen, Anna Diel, Marc Nehring, Philipp Müller und Nils Zahn liefen für ihr Alter mit 3:52,29 Stunden eine tolle Zeit und belegten Platz 32 in ihrer Altersklasse. Nach dem Feld der über 1000 Marathonläufer gingen die 262 Staffelläufer aus über 100 Schulen in zwei Altersgruppen-jeweils als weibliche, männliche oder gemischte Staffel auf die 42,195 Kilometer lange Distanz. In Bonn wurden die Schüler und Schülerinnen von Eltern und Lehrern mit der Straßenbahn und zu Fuß an die verschiedenen Wechselstellen bei Kilometer 5, 15, 20, 30 und 35 gebracht. Hier galt es nach jedem Laufabschnitt, den Staffelkollegen im Getümmel von den vielen Staffelläufern schnell zu finden, um ihm das Staffelband, das während des Laufens über die Schulter getragen wurde zu übergeben. Die Atmosphäre eines großen Stadtmarathons war für die Schülerinnen und Schüler der Realschule plus Adenau ein schönes Erlebnis und eine grandiose Erfahrung dazu. „Für die Schulen ist die Veranstaltung eine willkommene Gelegenheit, den Nachwuchs für Bewegung zu begeistern und für die Schüler ist es ein tolles Gefühl, beim Bonn-Marathon mitzumachen. Das sorgt natürlich auch in unserer Schule für Signalwirkung“, unterstreichte Sportlehrer Stephan König. Beim Laufsport sei es wichtig, den Schülern zu vermitteln, dass man auch klein anfangen und dann sukzessive persönliche Erfolge verbuchen kann. Die Schüler sagten gleich im Ziel, dass sie im Jahr 2018 unbedingt wieder mitlaufen möchten.

Bläserklasse 5 mit T-Shirts ausgestattet

Rechtzeitig zum ersten Vorspiel präsentierte die Bläserklasse 5b stolz ihre eigenen T-Shirts. Vorne ist das gespielte Instrument mit Schülernamen in neon-grün auf das schwarze Shirt abgebildet, hinten ein Logo mit der Aufschrift „Bläserklasse Realschule plus Adenau“. In Zukunft sollen die T-Shirts vor allem bei Auftritten das Gemeinschaftsgefühl der Klasse stärken. Dies wird schon bald der Fall sein; so im Mai beim traditionellen Musikabend der Schule und im Juni beim großen Auftritt im Rahmen des Bläserklassenkonvents in Koblenz. Besonderen Dank für die Finanzierung gilt der Volksbank RheinAhrEifel sowie dem Förderkreis der Realschule plus Adenau.


Bundesfinale Skilanglauf 2017

Schülerinnen sehr erfolgreich beim Bundesfinale Skilanglauf

Die Mannschaft der 13-15jährigen Schülerinnen der Realschule plus Adenau nahm vom 19. bis 23.02.2017 am Bundesfinale Jugend trainiert für Olympia für Skilanglauf in Nesselwang teil.

Aufgeregt wurde die Wettkampfstrecke am Trainingstag ausprobiert, welche unterschiedliche Herausforderungen zu bieten hatte.

Am ersten Wettkampftag konnten die Schülerinnen einen guten 14. Platz im Technikparcours erlaufen. Der Ehrgeiz der Mädchen war für den folgenden Tag geweckt, als bekannt wurde, dass sie nur neun Sekunden Rückstand auf die vor ihnen liegende Mannschaft hatten.

Der 2. Wettkampftag gestaltete sich als Staffelrennen, indem die Adenauer Schülerinnen alles gaben und so ihre Konkurentinnen einholten, so dass sie nun in der Gesamtwertung auf Platz 13 lagen.

Auf dieses Ergebnis können die Mädchen sehr stolz sein.

Die teilnehmenden Schülerinnen waren: Theresa Döbber, Lena Fichtl, Lea Jünger, Marianna Korden, Kathrin Radermacher, Leonie Radermacher und Sara Zimmer.

Eine gute Unterstützung erfuhren die jungen Athletinnen durch die mitgereisten Eltern, welche tatkräftig anfeuerten und das Team unterstützten. Dafür gebührt besonderer Dank.

Logo Challenge

 

Wettbewerb! Cool


Unsere Schule bekommt einen neuen Namen!

In Kürze wird unsere Schule einen eigenen Namen erhalten:

 „Hocheifel Realschule +

mit FOS“

 Du bist kreativ und hast Lust, dich für deine Schule zu engagieren?

Dann entwirf ein Logo, das zum neuen Schulnamen passt!


Die Form des Logos ist nicht vorgegeben – allerdings muss es in irgendeiner Form den neuen Schulnamen wiedergeben! Vielleicht spiegelt sich darin auch unsere Region wider.

Mitmachen lohnt sich!

Die ersten drei Plätze werden prämiert und der Gewinner darf sich darüber freuen, dass „sein“ Logo von da an verwendet wird. Jeder ernstgemeinte Entwurf erhält einen Teilnahmepreis.

Wir freuen uns auf Eure Vorschläge!

 Abgabe der Entwürfe bis zu den Osterferien beim Klassenlehrer, Kunstlehrer oder

-mit Namen versehen- im Sekretariat!

Austausch mit französischen Schülerinnen und Schülern

In diesem Jahr findet wieder ein Schüleraustausch mit dem Collège François Mugnier in Bons en Chablais statt. Vom 3. April bis 8. April 2017 sind die französischen Gäste bei uns. Unsere Schüler fahren vom 15. Mai bis 20. Mai 2017 nach Frankreich und sind dort zu Gast in französischen Familien. Es gilt, die Schule, die Gegend, das Leben gemeinsam zu entdecken und nebenbei die Sprachkenntnisse zu trainieren.alt


Seite 6 von 31

Benutzer online 

Wir haben 43 Gäste online