Schülerarbeiten/Gedichte

Lyrische Texte zur Fußball- Weltmeisterschaft 2014

Pünktlich zur Fußball- Weltmeisterschaft in Brasilien haben sich die Klassen 9.2 und 9.3 im Deutschunterricht mit dem Thema „Fußball“ auseinandergesetzt!

Sie haben sich mit den Einstellungen der Brasilianer zur WM und der besonderen Stimmung auf der ganzen Welt beschäftigt. Fußballprotest und Fußballfest standen hier unmittelbar nebeneinander!

Zu Beginn verfassten die Schülerinnen und Schüler einfache lyrische Texte wie ein Akrostichon oder kurze Gedichte. Höhepunkt war das Schreiben eines eigenen Poetry- Slam. Unter einem Poetry- Slam ist ein literarischer Wettbewerb zu verstehen, in welchem selbstverfasste Texte einem Publikum vorgetragen werden. In diesen sind häufig lyrische Elemente wie rhetorische Stilmittel (Metaphern, Vergleiche etc.), Refrains und auch Reime wiederzufinden. In einem klasseninternen Vortragswettbewerb haben sich die Schülerinnen und Schüler als hervorragende Slammer erwiesen.

Die unten aufgeführten Gedichte und Poetry- Slams  geben Ihnen einen Eindruck über die dichterischen Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler. Viel Spaß beim Lesen!



 




WM in Brasilien


Trotz aller Proteste

freut sich Brasilien jetzt auf das Feste,

alle sind gespannt

und außer  Rand und Band.


Alles ist festlich geschmückt,

man ist das ein Glück,

tanzen bis der Tag anbricht

und sich alles vermischt.


Viele Feste auch am Strand,

das ist ein riesen Aufwand.

Doch wo gehen die Milliarden hin,

obwohl die Brasilianer wichtig sind?


Die Menschen sind enttäuscht

und man hört schon ein Geräusch.

Die Proteste hier im Land

sind schon überall bekannt.


Die Brasilianer brauchen das Geld

für ihre Welt.

Menschen müssen ihre Heimat verlassen,

kann es die Regierung nicht lassen?


Die WM wirft einen Schatten über das Land,

die Menschen reden gegen die Wand.

Die Regierung macht, was sie will.

Brasilien unterliegt einem ganzen Drill.


(Maike)







Fußball- WM 2014


Trotz aller Proteste

freut sich Brasilien jetzt auf das Feste,

alle sind gespannt

und außer Rand und Band.


Salbe für den Sonnenbrand,

heiße Nächte am sandigen Strand,

La-Ola Wellen am laufenden Band,

alles auf Kosten der Armen im Land?


Ausgefochten auf den Straßen

mit Gewalt, teils außer Maßen

nur die, die dann im Station saßen,

verdrängen es so einigermaßen.


Sie winken fleißig mit den Fahnen,

bieten so den schönen Rahmen.

die Slums, die kann man nur erahnen,

was nützt es, wenn die Armen mahnen?


(Hannah)






WM in Brasilien


Trotz aller Proteste

freut sich Brasilien jetzt auf das Feste,

alle sind gespannt

und außer Rand und Band.


Die WM geht endlich los,

die Freude ist riesengroß,

der Ball wird nun wieder rollen,

auch wenn das nicht alle wollen.


Viele Mannschaften sind gekommen

und vom Fußball ganz benommen,

Alle Spieler wollen siegen!

Es soll sich aber niemand bekriegen!

Es wird geschossen, geworfen und gehalten,

Brasilien ist zur Zeit gespalten.

Das muss sich wieder ändern,

auch in vielen anderen Ländern.


Deutschland fiebert mit,

sind gegen Algerien fast gekippt

Es muss jetzt weiter geh’n

Das werdet ihr noch alle sehn.


(Jana)






Weltmeisterschaft in Brasilien


Trotz aller Proteste

freut sich Brasilien jetzt auf das Feste,

alle sind gespannt

und außer Rand und Band.


Jeder freut sich wieder

auf das tolle Fußballfieber.

Kaum einer kann noch warten

und alle sitzen schon im Garten.


Doch nur Gutes hat das Ganze nicht,

denn es gibt auch dunkles Licht,

viele Familien mussten gehen

und können nicht mehr auf ihren eignen Beinen stehen.


(Katharina)






Poetry- Slam zum Thema:

„WM in Brasilien - Fußballfest und Fußballprotest“


Das wunderschöne Brasilien

unterliegt einem einzigen Schein,

einem einzigen Schein,

was dort abgeht, weiß keiner so genau.


Doch warum?

Warum gibt es die ganzen Proteste?

Und warum können die Menschen

nicht menschlich sein?


Menschenwelle, Stadien und unnötiger Schein,

alles glänzt wie eine Klangmalerei,

doch was nützt es uns?

Nur uns allein?


Gehupe der Autos, Geschreie der Menschen,

Gepfiffe im Spiel, Geklatsche beim Tor,

Gejubel beim Sieg,  Schlucken beim Bier

und Schlanzen der Zunge.

Gelache, Getanze, Geklatsche ...

Doch was bleibt, ist nur der Stolz,

nur die Erinnerung an eine vergangene WM.


Jetzt ist es vorbei:

Wir haben zwar gewonnen,

doch was feiern wir?

Siege? Stolz? Den Sport?


Vielleicht schon, aber auch

umgesiedelte Menschen, zum Teil getötete Menschen,

Brasilianer wurden von ihrem eigenen Land betrogen

und die Stadien werden auch nicht mehr gebraucht.


Aber was interessiert es denn uns.

Es war so nah, aber jetzt ist es wieder so weit weg.

Wir haben doch gewonnen, aber unser Interesse lag ja auch nur am:

Gehupe der Autos, Geschreie der Menschen,

Gepfiffe im Spiel, Geklatsche beim Tor,

Gejubel beim Sieg, Schlucken beim Bier

und Schnalzen der Zunge.

Gelache, Getanze, Geklatsche ...

Doch was bleibt, ist nur Stolz,

nur die Erinnerung an eine vergangene WM.


(Maike und Patrick)






Poetry- Slam zum Thema:

„WM in Brasilien - Fußballfest und Fußballprotest“


Die Fußball- WM in Brasilien war dieses Jahr dran.

Alle Länder lagen schon früh am Strand.

Ein Kampf nach dem anderen stand nun an.

Doch wer wird am Ende Sieger sein und wann?


Das Leder ging gegen den Pfosten,

der Staat bekam immer mehr Kosten.

Die Länderkrise wird immer mieser

und die Polizei in einem immer fieser.


Die WM brachte uns Deutschen das Glück

und die Spieler spielten in Berlin ihr Stück.

Doch die FIFA gab ihr Bestes,

aber die Kulissen waren nicht entsprechend des Festes.


Zusammen mit dem Löw spielten wir alle nieder

und die Holländer sahen wir nie wieder.

Nach dem Sieg gegen die Argentinier,

feierten auch die Brasilianer wieder.


Die WM brachte uns Deutschen das Glück

und die Spieler spielten in Berlin ihr Stück.

Doch die FIFA gab ihr Bestes,

aber die Kulissen waren nicht entsprechend des Festes.


Zum Schluss da muss man sagen,

die Spieler mussten vieles wagen.

Wir sind ihnen alle dankbar

und der Pokal ist nun in Deutschland betrachtbar.


(Anna Lena und Hannah)






Poetry- Slam zum Thema:

„WM in Brasilien - Fußballfest und Fußballprotest“


Anpfiff!

54, 74, 90, 2010

Ja so stimmen wir alle ein,

mit dem Herz in der Hand

und der Leidenschaft im Bein

werden wir Weltmeister sein.


So sangen wir diese Zeilen,

leider hatten wir kein Glück,

doch dieses Jahr wurde alles anders.

Dieses Jahr ist unser Jahr!


Mit vier Sternen gehen wir voran

und feiern die nächsten Jahre

mit einer Menschenwelle zusammen.


Klose gehört jetzt zu den Alten,

sein Spiel war ganz famos,

doch ihn kann nichts halten,

die nächsten Spiele gehen bald los.

Neuer regelt die Spiele allein,

bei ihm kommt niemals ein Ball hinein.


54, 74, 90, 2014

Ja, so stimmen wir alle ein,

mit dem Herz in der Hand

und der Leidenschaft im Bein

ist der Weltmeister - der deutsche Fußballverein.


Vor lauter Feiern

können wir nicht mehr normal leben.

Der Fußballgott steckt momentan in jedem,

Fußball ist unser Leben!


Und wir streben auf das nächste WM- Jahr,

ich freue mich auf 2018,

dieses Jahr wird wunderbar!


54, 74, 90, 2014

Ja so stimmen wir alle ein,

mit dem Herz in der Hand

und der Leidenschaft im Bein

ist Weltmeister -  der deutsche Fußballverein.


Beim ersten Mal war‘s ein Wunder,

beim zweiten Mal war‘s Glück,

beim dritten Mal war es verdienter Lohn

und dieses Mal ist es eine Sensation - Ohhoo


Also lasst uns mit der Masse schwimmen

und zusammen auf 2018 einstimmen - Juhuuuu


(Nadja und Elisa)






Poetry- Slam zum Thema:

„WM in Brasilien - Fußballfest und Fußballprotest“



Ein Hoch auf uns,

auf dieses Leben,

auf den Moment,

der immer bleibt.


So viele Mannschaften haben wir besiegt,

so wie in einem Krieg,

denn wir sind so stark,

da uns jeder mag.


Gegen Brasilien war unser höchster Sieg,

da uns Fußball in den Adern liegt.

Durch unsere Nervosität

vergessen wir oft die Realität.


Ein Hoch auf uns,

auf dieses Leben,

auf den Moment,

der immer bleibt.


In den nächsten vier Jahren kommt die neue WM,

doch vorher kommt erst die EM.

Wer holt sich den Pokal?

Na, das steht doch gar nicht zur Wahl,


Deutschland gewinnt natürlich den Pott,

da lachen wir uns alle Schrott.

Unsere Mannschaft ist wunderbar,

weil wir sind immer für sie da.


Ein Hoch auf uns,

auf dieses Leben,

auf den Moment,

der immer bleibt.


Schürrle ist schnell wie ein Gepard.

Göetze ist so flink wie ein Wiesel.

Schweinsteiger ist hart wie Stahl.

Nur das macht unsere Mannschaft so wunderbar.


Ein Hoch auf uns,

auf dieses Leben,

auf den Moment,

der immer bleibt.


Klose, der immer noch bleibt,

schreit Götze, schieß ein Tor,

dann sind wir eine Runde vor.

Da ertönt ein Jubelchor.


(Franziska und Linda)






Poetry- Slam zum Thema:

„WM in Brasilien - Fußballfest und Fußballprotest“


Wir sollen heute vortragen,

das geht uns gehörig gegen den Kragen!

Poetry- Slam ist nichts für uns,

aber wir haben eine andere Gunst.

Die Fußball- WM fanden wir ganz toll!

Wir sind Weltmeister, jawohl!


Schwarz, rot, gold sind unsere Farben,

die Nationalelf hat sie getragen,

wir haben gewonnen, das war doch klar!

Wir sind die Sieger, hurra!


Das Fahnenmeer vieler Länder

erschien auf allen Sendern!

Brasilien kocht vor Wut

und verliert dabei den Mut.

Die Tore fielen im Nu

und Deutschland hat jetzt seine Ruh!


Schwarz, rot, gold sind unsere Farben,

die Nationalelf hat sie getragen,

wir haben gewonnen, das war doch klar!

Wir sind die Sieger, hurra!


Die ganze Welt vereint,

außer Ronaldo, der hat geweint.

Die WM kommt bald wieder,

dann singen wir unsere Lieder.

54, 74, 90, 2014 - 4 Sterne für Deutschland,

da kommt noch mehr,

denn der Pott ist noch lang‘ nicht leer.


Schwarz, rot, gold sind unsere Farben,

die Nationalelf hat sie getragen,

wir haben gewonnen, das war doch klar!

Wir sind die Sieger, hurra!

Das wars für heut‘ mit unserem Reim,

denn nun geh’n wir alle heim!


(Lena und Amelie)



Benutzer online 

Wir haben 10 Gäste online