RS plus Adenau

„Mit Leselust auf Klassenfahrt“ - Klasse 9.2 gewinnt 200 Euro beim Lesequiz in Mainz

Am vergangenen Donnerstag war es für die Klasse 9.2 soweit. Nach erfolgreicher Qualifikation in der Vorrunde, standen sie mit vier weiteren Klassen im Finale des Lesequiz „Mit Leselust auf Klassenfahrt“ und hatten die Chance, 500 Euro für ihre Abschlussfahrt in Klasse 10 zu gewinnen.

Sie setzten sich dabei gegen 67 Schulklassen aus ganz Rheinland Pfalz durch. Der Wettbewerb, der wie die bekannte Fernsehsendung „Wer wird Millionär?“ aufgebaut war, fand in Mainz im Frankfurter Hof statt. Stellvertretend für die gesamte Klasse spielten Alena Breuer und Jan Niklas Esch, die über zehn Runden souverän antworteten und sich nicht von Moderator Martin Tietjen beirren ließen. Insgesamt erspielten sie eine Summe von 200 Euro. Beide erhielten zusätzlich einen Buchgutschein vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels für ihren Einsatz. Staatsminister Prof. Dr. Konrad Wolf zeichnete die glücklichen Sieger aus.

Das Lesequiz „Mit Leselust auf Klassenfahrt" ist Bestandteil der Kampagne "Leselust in Rheinland-Pfalz", die unter der Schirmherrschaft des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur steht und vom Literatur Büro Mainz e.V. durchgeführt wird.

alt

alt


Elternbrief online

Der neue Elternbrief steht zum Download bereit! Siehe auch links, Menü Elternbriefe.

Elternbrief_Juni_2017

Sponsorenlauf der Hocheifel Realschule plus mit Fachoberschule


Am 20.06.2017 fand an der Hocheifel Realschule plus der Sponsorenlauf 2017 statt. Bei strahlendem Sonnenschein und bester Laune sind die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 9 im Eifelstadion Runde für Runde gelaufen und haben ihr Bestes gegeben. Dabei erliefen sie großzügige Spenden für das Projekt „Pwojè men kontre Haiti-Deutschland e.V.“ (Infos unter www.menkontre.de), für den Förderverein krebskranker Kinder in Bonn (Infos unter www.foerderkreis-bonn.de) und für den Förderverein der Schule (Verschönerung der Schule/Schulhof). Der Sponsor (Großeltern, Eltern, Verwandte, Freunde) zahlt für jede gelaufene Runde einen bestimmten Betrag, der vorher zwischen Sponsor und Läufer ausgehandelt und vertraglich festgehalten wurde. Jeder Läufer bekam dreimal die Gelegenheit, jeweils 30 Minuten zu laufen. Die Klassenlehrer zählten die einzelnen gelaufenen Runden der Kinder. Einige Schülerinnen und Schüler schafften dabei beachtliche Laufstrecken mit über 40 Runden, also mehr als 16km in insgesamt 90 Minuten Laufzeit. Außerdem bestand die Möglichkeit, auf einer Rundbahn von 180 Metern Inliner oder Waveboard zu fahren. Während der Veranstaltung verkaufte die Schülervertretung Getränke, Brötchen und Würstchen. Auch dieser Gewinn wird nach den Sommerferien dem Förderverein für krebskranke Kinder in Bonn übergeben. Ein großes Dankeschön an alle Läuferinnen und Läufer für ihren Einsatz.

Bläserklassen spielten am Deutschen Eck

Über 1500 Schülerinnen und Schüler aus ganz Rheinland-Pfalz trafen sich am Deutschen Eck in Koblenz, um gemeinsam Musik zu machen. Das Ganze nannte sich Bläserklassen Convent 2017. Bereits vor 7 Jahren war es zum ersten Mal am Deutschen Eck in Koblenz zu solch einem Treffen gekommen. Von der Realschule plus Adenau waren die Bläserklassen 5b, 6b und 7 mit ihren Musiklehrern Martin Knüvener, Stephan König und der FSJ`lerin Helena Fuhrmann zu diesem Großereignis angereist. Viele der jungen Musiker spielen noch nicht lange ein Instrument. Aber Mitmachen ist alles. Und egal, ob Novize oder schon erfahrener Bläser, die Schüler eint ihre Leidenschaft für Musik. Musik soll schließlich Spaß machen und den Zusammenhalt stärken - so die Botschaft des Konzerts. Besonders wichtig war den Veranstaltern aber auch, dass die Blasmusik durch Aktionen wie diese ihr angestaubtes Image los wird. Neben Beethovens "Ode an die Freude" spielten die 28 Bläserklassen aus ganz Rheinland-Pfalz deshalb auch Rock-Klassiker, wie beispielsweise „Highway to hell“. Die Bläserklasse 7 gab vor dem XXL Konzert zusätzlich noch ein kleines Platzkonzert auf dem Münzplatz. "Für die Kinder wird das in den nächsten Jahren auf jeden Fall ein riesen Gesprächsthema sein, dass sie mit ihrem Blasinstrument in der Lage waren mal richtig ins Rampenlicht der Öffentlichkeit zu kommen", freute sich Organisator Tobias Jakobs.

 

Überwältigende Gastfreundschaft

alt


alt


Der Aufenthalt unserer Schüler in Bons-en-Chablais ermöglichte viele neue Erfahrungen. Programmpunkte waren: ein Picknick am Genfer See, Ausflüge nach Yvoire und Chamonix sowie ein Empfang im Rathaus, bei dem  Bürgermeister Patrice Béréziat und die Erste Beigeordnete Sévérine Vulliez ihre Region vorstellten.

Vor allem der Kontakt mit den Austauschpartnern und deren Familien ermöglichte viele Einblicke in die Kultur des Landes. Bei den Stunden in der Schule gab es ebenfalls einiges zu entdecken. Als Dank trugen unsere Jugendlichen die Europahymne vor, auf der Gitarre begleitet von Maria Hofmann, die den Austausch engagiert begleitete.

Sabrina Meira war zum letzten Mal dabei. Mathilde Dal Pan, Monika M. Weber und viele der Teilnehmer hoffen darauf, dass auch im nächsten Jahr wieder ein deutsch-französischer Schüleraustausch stattfinden kann.

Seite 1 von 29

Benutzer online 

Wir haben 2 Gäste online